Marylin Niederhauser

Alles begann 2010, als mich mein Vater und mein Schwager mit dem Motorsport Virus infizierten. Der Kartsport war mein Einstieg, der mich in den ersten vier Jahren bis hin zum Schweizer Mietkartrennen und zum deutschen Swissauto 250 Cup führte. Der Rennsport ist damit zu meiner Passion geworden.


Auf der Überholspur.

2015 wagte ich den Schritt in den Formel-Sport. Für meine erste Saison in der ADAC Formel 4 setzte ich mir das klare Ziel, Erfahrungen zu sammeln und den Aufstieg aus dem Kartsport gut zu meistern. Im Saisonverlauf gelang mir eine konstante Steigerung und die Rundenzeiten verbesserten sich im Vergleich zur Konkurrenz stetig. Im hart umkämpften Feld setzte ich mich durch und sammelte wichtige Punkte für die Rookie-Wertung.

2016 gab ich erneut in der ADAC Formel 4 Gas. Ich startete mit dem Team Rennsport Rössler in meine zweite Saison in der Nachwuchsrennserie. Am Ende der Saison folgte dann der Wechsel zum österreichischen Team Lechner Racing. Mit ihnen beendete ich die Saison 2016 am Hockenheimring.

2017 konnte ich meine erste Saison in der GT4 European Series bestreiten. Zusammen mit meiner Teamkollegin Naomi Schiff, sammelte ich im KTM X-Bow GT4 von Reiter Engineering Erfahrung.

Was als nächstes kommt? Seid gespannt!

fs6c1025

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.